Allgemeine Informationen

Achtung

Gegenseitige Rücksichtnahme und ein achtsamer Umgang mit unseren Exponaten sind uns wichtig. Bitte beachte auch die Sicherheitshinweise an den Stationen!

Aufsichtspflicht

Wir bitten darum, während des gesamten Aufenthalts für die Kinder bzw. Schülerinnen und Schüler in der Ausstellung präsent zu sein und Ihrer Aufsichtspflicht nachzukommen. Eltern, Erziehungsberechtigte, Lehrer und Pädagogen sind zu keiner Zeit von der Aufsichtspflicht entbunden!

Anmeldung

Besuche mit großen Gruppen, Kindergartengruppen oder Schulklassen bitte vorab telefonisch anmelden (s. Kontaktdaten).

Barrierefreiheit

Unser Haus verfügt über zwei Aufzüge. Der überwiegende Teil unserer Ausstellung und Exponate ist für Rollstuhlfahrer zugänglich. Ein separates Behinderten-WC ist im Untergeschoss vorhanden. Die PHÄNOMENTA ist ab dem Bahnhof auch von Blinden und Sehbehinderten eigenständig zu erreichen. Über einen Leitpfad und einem Fahrstuhl an der Brücke führt der Weg direkt bis zu unserem Haupteingang.

Dauer des Besuches

Wir empfehlen eine Verweildauer von ca. 3 Stunden in der Ausstellung. Es empfiehlt sich, nach 1 – 1,5 Stunden eine Pause einzulegen, um sich über das bisher Erlebte auszutauschen und sich zu stärken.

Epilepsie

Exponate, die mit Farben und Licht bzw. Lichtwechsel zu tun haben, sind teilweise nicht geeignet für Gäste, die an Epilepsie leiden. Mitarbeiter können diese Exponate separat ausschalten. Der Bereich „Magische Magnete“ kann zu Problemen für Menschen mit Herzschrittmachern führen.

Essen und Trinken

Grundsätzlich ist der Verzehr von eigenen Speisen und Getränken in der PHÄNOMENTA nicht gestattet. Ausnahmen sind Kindergartengruppen und Schulklassen, die im Café oder den Außenbereichen im Erdgeschoss selbst mitgebrachtes Essen sowie Getränke verzehren können. Unsere Gäste haben darüber hinaus die Möglichkeit, das Speise- und Getränkeangebot des Cafés [»] zu nutzen.

Führungen

„Anfassen ausdrücklich erwünscht!“ – ohne Reihenfolge, ohne Zeitlimit und ganz nach eigenem Interesse. Alle Exponate sollen bei uns eigenständig erforscht und ausprobiert werden. Aus diesem Grund bieten wir in der PHÄNOMENTA keine Führungen im klassischen Sinne an.

Garderobe, Rucksäcke und Taschen

Jacken und Rucksäcke stören (auch andere Gäste) beim Experimentieren. Sie sollten vor dem Aufenthalt in der Ausstellung in den dafür vorgesehenen Schließfächern im Untergeschoß verstaut werden. Außerdem können die Wertgegenstände so nicht verloren gehen. Dafür stehen ausreichend Schließfächer und große abschließbare Schubladen zur Verfügung. Das Pfand für alle Schließfächer beträgt 1 €.

Kontaktdaten für Buchungen und Ansprechpartner

Schulklassen und Gruppen können sich telefonisch, online oder per Mail anmelden. Wir empfehlen die telefonische Anmeldung, um Terminabsprachen, Anfahrt, pädagogische Angebote und offene Fragen zu beraten.

Anmeldung, Anreise
Martina Heutmann
E-Mail: info@phaenomenta.de

Museumspädagogik
Vera Anschütz
E-Mail: anschuetz@phaenomenta.de

Didaktik, Lehrerfortbildung
Martin Rudolf Schmidt

Telefon: +49 (0)23 51 / 215 32
Telefax: +49 (0)23 51 / 215 98
E-Mail: info@phaenomenta.de

Busunternehmen in Ihrer Nähe [»]

Preise

Der Eintritt für Schulklassen kostet pro Person 7 €, eine Begleitperson hat kostenlosen Zugang; alle weiteren Begleitpersonen zahlen 7 € pro Person. Alle weiteren Preise finden Sie hier [»]

Der Eintritt von Schulklassen aus dem südlichen Märkischen Kreis wird durch den Arbeitgeberverband subventioniert. Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Sonderausstellung

Die Räume im Altbau sind gleichzeitig unsere Ausstellungsfläche für thematisch wechselnde Sonderausstellungen [»]

Sonderstationen

Unsere Sonderstationen können bei der telefonischen Anmeldung für Gruppen dazugebucht werden [»]

Spielregeln

Um den Besuch bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten, folgen einige wichtige Hinweise, die es für den Aufenthalt und die Gruppen zu beachten gilt [»] [pdf]

Zielgruppe

Unsere Ausstellung ist für alle Klassenstufen von der Primarstufe bis zur Sek II geeignet. Altersgerechte Exponate werden für Kindergartengruppen, Grundschulkinder und Klassen der Sekundarstufe I in unseren stufenspezifischen Pfaden aufgezeigt.