AstroAbend

Donnerstag, 16. Juni 2022, um 19:00 Uhr

Der AstroAbend findet in der Cafeteria der PHÄNOMENTA statt.
Anmeldungen bitte per Mail an: info@rolfbecker.eu
Weitere Info gerne per Mail oder telefonisch: 02351 28400.

Ich freue mich auf euch! 🤗

Euer
Rolf Becker

Hallo Sternfreunde,

das sind die Themen des Astronomischen Abends:

Attraktive sommerliche Milchstraße

In den Sommermonaten ist das von hellen Stern- und dunklen Staubwolken geprägte Band der Milchstraße besonders gut zu sehen. Hier lassen sich attraktive Objekte wie galaktische Sternhaufen und leuchtende Gasnebel beobachten, die am „normalen“ Sternhimmel nicht zu finden sind.

Das „Sommer-Dreieck“ aus den hellen Sternen Deneb, Wega und Atair. (Bild: Rolf Becker)

Die „wilden“ Jahre der Milchstraße

Auch unser heimatliches Sternsystem trägt den Namen „Milchstraße“ oder „Galaxis“. Vor etwa acht Milliarden
Jahren nahm sie ihre heutige Form an. Davor durchlebte sie eine wilde „Teenager-Zeit“.

Die Milchstraße in ihrer heutigen Form (Grafik: MPIA Heidelberg).

Das galaktische Jahr

In rund 220 Millionen (Erd-)Jahren umrundet das Sonnensystem einmal die Milchstraße – ein galaktisches oder kosmisches Jahr ist vergangen … Dabei durchquert die Sonne öfter die galaktische Ebene in einem Rhythmus, der auffällig mit massenhaftem Aussterben von Lebensformen auf der Erde einhergeht. Besteht da ein Zusammenhang?

Die geschwungene Bahn der Sonne um die Galaxis (Grafik: NASA).
Kosmische Killer: Immer wieder schlagen Asteroiden auf der Erde ein. Liegt das am Orbit des Sonnensystems um die Milchstraße? (Grafik: NASA)